CONZISKA 2020 mal sehn wos hingeht

Wir segeln wie der Wind uns lässt.

Segeln mit Gerrit
30.07.2020
Tag 1 Mit Gerrit in Ueckermünde angekommen CONZISKA zum Ablegen nach Swinemünde klar- und sauber gemacht. Ein bisschen rumgeguckt in Ueckermünde zur Tankstelle gefahren Diesel geholt und Törn besprochen.
01.08.2020
Tag 2 Nach dem Frühstück abgelegt nach Ueckermünde gegen 9:30Uhr und gegen 15:30 angelegt in Swinemünde. Über den Strand zum Chata gelaufen um gegen 19:00Uhr wieder mal Dorsch zu essen. Dann zurück zur CONZISKA um den morgigen Tag zu Planen. An sich wollten wir ja nach Bornholm aber der Wind kam die nächsten Tage nur gegen an und wir überlegten uns dann erst einmal nach Kolberg zu segeln und wenn der Wind sich dreht von da nach Bornholm.
02.08.2020
Tag 3 Wir mussten ja nicht so früh los da wir erstmal Kolberg wollten also ablegen nach dem Frühstück gegen 10:30Uhr.. Dann immer mit gutem Wind an der polnischen Küste entlang zum ersten Stopp in Dziwnów. Die Einfahrt Dziwnów erreichten wir gegen 15:00Uhr und angelegt hatten wir gegen 15:30Uhr. Dann uns die Marina und Hafen angeguckt und frisch geräucherten Fisch in Miruna Fish Laden gekauft. Nebenbei hatte wir noch tollen Hafenkino bei einen Slip Vorgang (siehe Fotos). Abends dann noch zur Promenade sehr laut und polnisch viel Buden mit Tinnef und Sachen die man nicht braucht CORONA und Abstand war hier noch nicht bekannt. Gegen 21:30 dann zurück auf der CONZISKA Absacker und Koje.
03.08.2020
Tag 4 Nach dem Frühstück abgelegt gegen 9:30Uhr nach Kolberg Wind hatte sich noch nicht gedreht also nicht nach Bornholm.. Mit super Wind an der Küste entlang und gegen 15:00Uhr erreichten wir die Einfahrt nach Kolberg. Dann die langgezogene Einfahrt zur Marina runter und gegen 16:00Uhr dann angelegt in Kolberg. Die Marina war ziemlich leer ab laut da direkt nebenan ein Rummel war und das Gekreische 1zu1 im Hafen ankam. Gegen 22:00Uhr wurde es dann etwas ruhiger. Absacker und Koje. 
04.08.2020
Tag 5 Nach dem Frühstück um 8:00 Uhr dann Kolberg inspiziert. Marineladen gesucht der in der Marina war geschlossen und der nächste 2 km weit weg, also los. Bekommen was ich wollte und wieder zurück und danach zum Strand. Gegen 15:30 Uhr am Strand angekommen erst einmal auf den Latarnia Morska Kołobrzeg (Leuchtturm Kolberg) rauf. Wäre bei uns wegen CORONA gesperrt da man hier beim Rauf und Runtergehen kein Abstand einhalten konnte. Man hatte von oben eine schöne Rundsicht über Kolberg. Den Strand bzw. Strandpromenade (die sehr schmal war) lang bis zum Pier ein riesiges Eis gegessen und auf Gerrit gewartet der durch Kolberg lief.. Abends dann Essen auf der CONZISKA Törn Besprechnung wo es hingehen soll da der Wind uns immer noch nicht nach Bornholm ließ dann Absacker und Koje.
05.08.2020
Tag 6 Nach dem Aufstehen ablegen um 6:00 Uhr wie gestern besprochen langer Schlag noch Rügen Frühstück gabs dann unterwegs. Gegen 6:40 Uhr wieder auf der Ostsee und mit halben Wind um die 5 kamen wir schnell nach Sassnitz voran. Kurz vor Rügen nur noch eine 2 und es wurde wesentlich langsamer und wir waren gegen 19:15 Uhr an der Hafeneinfahrt Sassnitz. Hafen war ziemlich voll und wir mussten erst einmal suchen und haben dann gegen 19:40 Uhr festgemacht. Noch ein bisschen entspannt, durch den Hafen gelaufen Absacker auf der CONZISKA und Koje.
06.08.2020
Tag 7 Nach dem Aufstehen Brötchen vom Hafenmeister geholt und gefrühstückt. Gerrit ist dann zum Königsstuhl gelaufen und ich blieb in Sassnitz um ein paar Flaschen Rügen Bier zu kaufen und mir den Hafen und die Hängebrücke anzugucken. Den Marineladen aufgesucht aber nichts gefunden dann noch Baden gegangen und auf den Rückweg ein Fischbrötchen vom Räucherkutter Heimat im Hafen gegessen. Dann die Töpferei im Hafen Sassnitz besucht und ein paar kleine  Lampen gekauft hat sich gelohnt. Gerrit kam dann auch irgendwann war aber nicht so begeistert da vom Königsstuhl von Land nichts zu sehen war. Aber wir wollen ja Morgen um Rügen rum und am Königsstuhl vorbei.
07.08.2020
Tag 8 Nach dem Aufstehen wieder frische Brötchen vom Hafenmeister geholt und gefrühstückt. Abgelegt nach Hiddensee dann gegen 8:30 Uhr wenig Wind und dann schön langsam um Rügen rum und gegen 10:00 Uhr am Königsstuhl vorbei. War für Gerrit wesentlich schöner als von oben an Land. Gegen 11:00 Uhr dann Kapp Arkona rum und um 14:00 Uhr an der Hiddenseetonne vorbei. Gegen 15:00 Uhr dann angelegt in Kloster haben den letzten Platz bekommen, weil gerade einer raus fuhr war ziemlich voll. Die nächsten dann nur noch irgendwie im Päckchen. Gerrit zum Dornbusch hoch und ich zu Willi Fischbrötchen und zum Ostsee Strand runter. Abends noch ein bisschen gesnackt und dann Absacker und Koje. Morgen geht's nach Stralsund.
08.08.2020
Tag 9 Nach dem Aufstehen hier auch frische Brötchen vom Hafenmeister geholt und gefrühstückt. Abgelegt nach Stralsund dann gegen 10:00 Uhr Bei angenehmen Wind und Wetter kamen wir dann gegen 13:30 Uhr in Stralsund an, fanden auch gleich einen Platz und machten fest. Dann nach Stralsund rein und erst mal am Fischkutter Milan was gegessen. Gerrit fand es gut mein Fisch und Chips waren grässlich, Fisch zäh wahrscheinlich alt Chips hart und trocken. Wegen CORONA kamen wir nicht ins Ozeaneum als durch Stralsund gelaufen. Noch ein Tipp die Fischbrötchen vorne an der City Marina sind gut. Absacker gegen 10:00 Uhr und Koje.
09.08.2020
Tag 10 Nach dem Aufstehen bestellte Brötchen vom Hafenmeister geholt und gefrühstückt. Abgelegt gegen 7:45 Uhr um den ersten Brückenzug zu kriegen. Brücke ging um 7:20 Uhr dann auch hoch und wir durch zum Peenestrom nach Karlshagen. Im Peenestrom gleich hinter Peenemünde trafen wir noch die Melusine mit Karsten und Maja und die Windrose mit Misch und Caro. Vorher hatten wir noch eine Begegnung mit der Wasserschutzpolizei, die uns sagte, wenn der Wind nicht passt kein kreuzen im Peenestrom immer rechts bleiben. Machte aber vor und hinter uns keiner also wir auch nicht. Gegen 16:30Uhr machten wir dann in Karlshagen fest Marina war auch ziemlich voll haben aber noch ein Platz gefunden. Gegen 17:00 Uhr dann Fischsuppe und Fischbrötchen im Ehmkes Fischhandel und gleich Brötchen für morgen früh bestellt. CONZISKA Absacker Koje 
10.08.2020
Tag 11 Nach dem Aufstehen bestellte Brötchen vom Ehmkes geholt und gegen 9:30 Uhr gefrühstückt. Abgelegt gegen 11:45 Uhr um den Brückenzug um 12:45 in Wolgast zu kriegen. Brücke ging pünktlich hoch und wir durch. Wir hatten jetzt bis 16:45 Uhr Zeit um den Brückenzug  Zecheriner Brücke zu kriegen. War kein Problem denn mit halben und achterlichen Wind waren wir teilweise mit 7kn unterwegs und kamen pünktlich durch die Brücke. Gegen 17:15 dann an der Hubbrücke Karnin vorbei die wohl bald einer neuen Brücke weichen muss. Dann aufs Haff nach Ueckermünde wo wir dann gegen 19:00 Uhr festmachten und den Törn war für Gerrit dann zu Ende.
11.08.2020
Tag 12 Nach dem Aufstehen bestellte Brötchen vom Hafenmeister dann noch zu Strand und gegen Mittag dann mit den Zug nach Werder. War eine kleine Odyssey den wir mussten irgendwann umsteigen auf Schienenersatzverkehr der erst einmal nicht dar war und wir in der Mittagshitze auf den Bus  warteten. Klappte dann doch dann noch einmal in einen anderen Bus. Dann wieder Zug dann zu Hause. Mein Törn mit Martina geht dann am 22.08 los. 
Zu den Fotos  Zu den Videos